Sie befinden sich hier: Startseite » Barock

Das Barock von höfischer Dekadenz

Die Einrichtung ist ähnlich prächtig und prunkvoll angelegt, wie sämtliche Kunst und Kultur aus dieser einzigartigen Epoche. Im Barock ging eben von allem ein bisschen mehr – vor allem in Sachen Verzierungen, Pomp und Prunk. Hintergrund dieser Gestaltungsart war natürlich der Zeitgeist, der von höfischer Dekadenz und Pracht geprägt war. Im Barockzeitalter, das mit einer Dauer von 1600 bis 1720 einen sehr langen Zeitummfang für sich verbuchen kann, herrschte Absolutismus in Europa - und der Adel liebte es, seinen Wohlstand mittels aufwendig gestalteter Einrichtungen und Häuser zu präsentieren. Der Barock, das ist die Zeit der Entstehung von Schloss Versailles oder Schloss Belvedere.


Möbelbau zur Barock-Zeit

Im Möbelbau öffneten sich in dieser Zeit völlig neue Möglichkeiten, denn neben der mit dem entsprechenden Kleingeld unterfütterten Geltungssucht von Hof und Adel, die auch den kühnsten Ideen der Möbeldesigner Tür und Tor öffneten, wurden im Barock erstmals Räumlichkeiten gewissermaßen als Gesamtkunstwerk betrachtet und konzipiert. Die Barock Möbel hatten vor allem eine Aufgabe: zu repräsentieren. Dazu mussten sie möglichst prunkvoll und zueinander passend gestaltet werden. Charakteristisch für die Möbel sind die geschwungene Formen, geradezu überbordende Dekorationen und Verzierungen und florale Motive sowie Motive aus der griechischen Mythologie.

Neben dem Geschmack der Barock-Zeitgenossen waren es vor allem neuartige Materialien, die diesen Stil entscheidend prägten. Denn erstmals konnten so exotische Materialien wie Perlmutt, Ebenholz oder Schildpatt in Europa eingeführt und im großen Stil im europäischen Möbelbau verwendet werden. Dazu wurden natürlich noch Vergoldungen und Lackierungen sowie Intarsien genutzt, um die ganze Pracht barocken Designs darzustellen.


Restaurierung in Expertenhand legen

Original Möbel um 1650 sind allein durch ihr Alter unschätzbar wertvoll. Sie zu erhalten, ist deshalb gar keine Frage. Mit fachmännischer Restaurierung lassen sich auch abgenutzte Barock Möbel wieder zu vollem Glanz bringen – von Sofas über Sessel, Stuhlgarnituren und Tische bis hin zu Schränken und Kommoden. Eine solche Restauration sollte jedoch unbedingt in die Hand ausgewiesener Fachexperten gegeben werden. An diesem Punkt sind wir Ihr Ansprechpartner – denn die erfahrenen Restaurierungs-Experten von Antikhandel Held wissen mit den wertvollen Stücken aus der Barockzeit umzugehen. Die Aufarbeitung der Barock Möbel erfolgt bei uns natürlich fachgerecht und materialschonend.


Möbel im Stile des Barock nach Maß neu anfertigen lassen  

Ob Hotellobby, das eigene Wohnzimmer, die Diele einer gediegenen Villa oder das Foyer eines Geschäftshauses: Auch heute noch finden sich viele Plätze, an denen antike Möbel ihre Berechtigung haben und einfach toll wirken. Dafür auf original Barock Stücke zurückgreifen zu wollen, ist natürlich unerschwinglich. Doch der moderne Möbelbau ermöglicht es, diese prunkvolle Epoche auch heute in der Neu-Anfertigung von Einrichtungsgegenständen wieder aufleben zu lassen. Auch unter diesem Aspekt sind wir Ihr Partner! Antikhandel Held sorgt dafür, dass Ihre barocken Einrichtungsträume wahr werden! Dabei verwenden unsere Möbelbau-Fachexperten natürlich Materialien, wie sie in der Barockzeit bereits zum Einsatz kamen.


Die Holzarten des Barock

So vielfältig wie die Ornamente und Verzierungen, so vielfältig sind auch die Holzsorten, die für den Bau von Möbeln genutzt wurden. Nicht nur einheimische Hölzer wie Eiche, Birke, Kirsche, Kiefer, Nussbaum und Buche fanden Verwendung – auch Tropenhölzer wie Mahagoni konnten bereits importiert werden.


Die richtige Pflege von Möbeln

historische original Möbel sind Jahrhunderte alt – und entsprechend anspruchsvoll, was die optimale Pflege betrifft. Folgendes gilt es dabei zu beachten:

  • nicht in der Nähe von Heizkörpern aufstellen
  • Räumlichkeiten sollten immer eine Luftfeuchtigkeit von mindestens 40 Prozent aufweisen
  • direkte Sonneneinstrahlung vermeiden: Ausbleichungs-Gefahr!
  • Pflege mit speziellen Ölen und Wachsen (auf der Oberfläche auftragen)
  • keine alkoholhaltigen Reinigungsmittel verwenden
  • Wasserkontakt vermeiden – zur Reinigung nur weiche, trockene Tücher benutzen

Wer auf diese Weise dafür sorgt, dass seine Möbel aus der Barockzeit immer gut gepflegt sind, wird viele Jahre Freude an diesen einzigartigen Einrichtungsgegenständen haben, die eine Zeit lebendig werden lassen, in der Könige und Adelsgeschlechter die Region Mitteleuropa prägten.


    zurück zum Blog