Sie befinden sich hier: Startseite » Antike Möbel

Wenn Antikmöbel sprechen könnten...


Das eigene zu Hause bietet die Möglichkeit sich ganz nach belieben zu entfalten und einzurichten. Hierbei gehen die Geschmäcker natürlich sehr weit auseinander. In den Möbelhäusern sind meist moderne und klassische Möbel zu finden, die zwar sehr schick sind, aber nicht unbedingt jedem gefallen - antike Möbel.
Viele Menschen bevorzugen den Stil aus den ehemaligen Epochen. Diese wertvollen Antiquitäten findet man nicht einfach in einem Möbelhaus, hier ist genaueres umschauen angesagt um antike Möbel zu finden. Am besten eignet sich in diesem Fall das Internet, denn dort gibt es einige Online-Shops, die viele antike Möbel aus den verschiedensten Epochen anbieten.


So finden nicht nur Antiquitätensammler der Barockzeit zu ihren wertvollen Schätzen, sondern auch elegante antik Möbel aus der Biedermeierzeit, mit denen man wunderschön die moderne Einrichtung aufpeppen und kombinieren kann.
In der heutigen Zeit sind antik Möbel ein richtiger Hingucker. Die Möbel der wertvollen Historie präsentieren zeitlose Ästhetik in Form eines ganz besonderen Stils. Es gibt doch nichts schöneres als einen historischen Sekretär mit wundervollen Verzierungen, wie es sie heutzutage überhaupt nicht mehr gibt. Wenn antike Möbel sprechen könnten, würden wir so einiges über die jeweiligen Epochen erfahren, dies wäre wirklich äußerst interessant. Jede Epoche hat ihre eigenen und besonderen Kennzeichen der antiken Möbel.


Die Möbel der Biedermeier-Architektur zum Beispiel bezaubern durch eine schlichte Eleganz und haben keinen einheitlichen Stil. Der repräsentative Charakter ist bei diesen Möbeln eher nicht vorhanden, dafür erwecken sie aber den Eindruck von Behaglichkeit und sind zweckmäßig. Die Möbel aus der Biedermeier Zeit nahmen sich die englischen Möbel zum Vorbild. Die ersten Biedermeier Möbel sind in Wien entstanden .
Eine weitere herrliche Epoche ist die des Barocks. Barock stammt aus dem Portugiesischen und bedeutet soviel wie merkwürdig und unrund. So wurden die Möbel zur Barock Zeit zu einer klar und gegliederten Kunst. Alle strengen Ordnungen die es damals gab, sind somit aufgehoben worden, sodass es die verschiedensten historischen Möbel in den unterschiedlichsten Formen gab.


Auch die sogenannte Gründerzeit schenkte und herrliche Möbel. Diese beeindruckten vor allem durch ihre kantigen Formen, verziert mit reicher Ausschmückung.
Der Begriff Louis-Philippe sagt garantiert auch einigen Antik-Liebhabern etwas. Louis-Philippe war bzw. ist die Bezeichnung des damaligen bürgerlichen Möbelstils aus dem Jahre 1840-1870. Louis-Philippe nahm sich den Stil des Rokoko zum Vorbild. Die Formen der Antik Möbel aus dieser Zeit sind um einiges verspielter wie die antik Möbel aus der Biedermeier Zeit und haben außerdem eine stärkere Ornamentierung.


Um 1800 bis 1830 war es der Empire-Stil der sich in Frankreich von Napoleon durchsetzen ließ. Diese Empire Möbel weisen eine starke Repräsentation auf und sind größtenteils aus sehr wertvollen Hölzern wie zum Beispiel aus Mahagoni hergestellt. Vor allem Sekretäre waren zu dieser Zeit sehr beliebt und es ist eine große Ehre, heutzutage einen Sekretär aus der damaligen Zeit besitzen zu dürfen.
Am besten schaut man sich einfach mal im Internet um. Die Auswahl ist grandios und überwältigend. Ein Schmuckstück der damaligen Zeit ist schöner als das andere. Desweiteren gibt es in einigen Städten Antiquitätenläden, wo man auch fündig wird. Alte Möbel verleihen dem zu Hause einen ganz besonderen Charakter.